BP Tankkarte bietet neuen Service für klimaneutralen Flottenbetrieb

CO2-Emissionen werden durch zertifizierte Klimaschutzprojekte neutralisiert

Datum: 3 April 2017

Effizient und möglichst klimaneutral – mit der BP Tankkarte lassen sich diese Anforderungen an einen modernen Fuhrpark mit nur einem Klick erfüllen. Das neue Angebot 'BP Target Neutral' für Flottenkunden umfasst ein CO2-Managementpaket, das zu den bestehenden Tankkarten-Services hinzugebucht werden kann. Nutzer der neuen Dienstleistung erhalten eine detaillierte Aufschlüsselung der Emissionen, die mit den – mittels BP Tankkarte abgewickelten – Kraftstoffen entstanden sind. Über das neue Angebot werden diese Emissionen automatisch durch CO2-Zertifikate (VER - Verified Emission Reductions) neutralisiert.

"Mit BP Target Neutral ermöglichen wir ab sofort allen BP Tankkartennutzern unabhängig von der Größe des Fuhrparks den Umstieg auf eine klimaneutrale Flotte. Gleichzeitig halten wir den administrativen Aufwand so gering wie möglich", sagt Alexander Mauer, bei BP zuständig für das neue CO2-Management-Programm in Europa.

Die BP Tankkarten können wie gewohnt an einer der 280 BP Tankstellen in Österreich oder an den Tankstellen des ROUTEX-Verbunds zur Abwicklung von Kraftstoff-Transaktionen eingesetzt werden. Für die Flotten-Verantwortlichen entstehen keine zusätzlichen Prozesse, denn die Verbrauchsdaten zur CO2-Berechnung werden direkt beim BP Plus Service erfasst und auf der Tankkartenabrechnung ausgewiesen. Die entstandenen Emissionen werden anschließend automatisch neutralisiert.

Über BP Target Neutral

BP Target Neutral unterstützt Unternehmen und Einzelpersonen dabei, den eigenen CO2 Fußabdruck zu verstehen und zu kalkulieren. Der Dreiklang aus 'Reduzieren, Ersetzen und Neutralisieren' gilt als 'Best Practice' im CO2-Management. In den vergangenen zehn Jahren wurden mit BP Target Neutral rund 2,6 Million Tonnen CO2 neutralisiert, was in etwa der Kohlendioxid-Menge entspricht, die 1,23 Millionen* Fahrzeuge in Europa pro Jahr emittieren. Die Auswahl der Projekte, die BP Target Neutral fördert, erfolgt über eine weitere unabhängige Einrichtung, das sogenannte 'Project Selection Forum'. Daran nehmen auch NGOs teil, die sich seit Jahren mit Strategien beschäftigen, wie Unternehmen und Einzelpersonen positiven Einfluss auf das Klima nehmen können. Als „Non-Profit-Initiative“ werden alle Zahlungen an BP Target Neutral vollständig in Klimaschutzprojekte investiert. Die Kosten für Verwaltung und Organisation übernimmt BP. 

* Basierend auf durchschnittlichen Fahrzeugen und Kilometerleistungen in Europa gemäß 'JRC EUCAR Concawe Well to Wheel GHG emission data and average annual mileage' in UK, Frankreich. Spanien, Italien, Schweden und Norwegen. 

Pressefoto

Hinweise für die Redaktion

Die BP Europa SE Zweigniederlassung BP Austria ist Teil der internationalen BP Gruppe, eines der führenden internationalen Öl- und Gasunternehmen. BP in Österreich versorgt den heimischen Markt mit Treibstoffen, Convenience Shop-Produkten, Schmierstoffen, Heizöl und Flugtreibstoffen. BP beschäftigt in Österreich 167 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und verfügt über ein Tankstellennetz von 280 BP Stationen (Stand Jänner 2017).

Weitere Informationen finden Sie unter www.bp.at und www.bptankstelle.at.

Mehr zum Programm targetneutral auf: www.bpplus.at/bptargetneutral