Erdöl-Vereinigung hält Energiestrategie 2050 für keine verlässliche Grundlage

Datum: 24 März 2017

In einer Stellungnahme erläutert die Erdöl-Vereinigung (EV), wie sie sich eine effiziente und umweltfreundliche Energieversorgung künftig vorstellt.

Die EV erwartet vom Staat verlässliche Rahmenbedingungen für eine sichere, zuverlässige, wirtschaftliche und umweltverträgliche Energieversorgung des Landes. Treibende Kräfte für diesen Prozess sollen der technologische Fortschritt und der Markt sein.

Planwirtschaftliche Eingriffe lehnt die EV ebenso ab wie eine zunehmende Tendenz der Bevormundung des Bürgers durch den Staat.

Daher äussert die EV Kritik an der vorgestellten Energiestrategie 2050. Die neue Energiepolitik führe zu hohen volkswirtschaftlichen Gesamtkosten mit negativen Auswirkungen auf Beschäftigung, Wachstum und Wohlfahrt.