BP Charity Tour

Seit 2010 spannen BP Mitarbeiter ihre Rennräder für den guten Zweck ein. Sie organisieren eine sportliche Radtour von einem BP Standort zu einem anderen und unterstützen so gemeinnützige Projekte.

35 BP Mitarbeiter aus Lingen, Gelsenkirchen und Bochum radelten im Herbst 2014 von der BP Forschung in Bochum bis zur Raffinerie nach Lingen und zurück. Jeder Teilnehmer sammelte dabei für jeden gefahrenen Kilometer fünf Cent von Unterstützern ein.

Innerhalb von zwei Tagen legten die Fahrer jeweils 340 Kilometer zurück. So kamen 10.000 Euro zusammen, die von den Mitteln des BP Matching Funds verdoppelt wurden. 

Die erstrampelten Spendengelder gehen an gemeinnützige Einrichtungen an den BP Standorten, die an der BP Charity Tour teilnehmen. In Bochum übergaben die BP Radler beispielsweise dem Verein St. Vinzenz e.V. ihre Spendengeldern. Diese Einrichtung bietet Kindern und Jugendlichen Hilfe, die in ihrem häuslichen Umfeld nicht mehr leben wollen oder können.

Standortübergreifend haben bereits 96 Fahrer an der BP Charity Tour teilgenommen. Dabei legten sie insgesamt 27.840 Kilometer bei einer Fahrzeit von 964 Stunden zurück.