Globale Herausforderung

Um die globale Herausforderung des Klimawandels zu bewältigen, sind Regierungen, Unternehmen und Privatpersonen gleichermaßen gefordert.

Laut einem aktuellen Bericht des Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC), erwärmt sich die Temperatur auf der Erde vor allem durch die Zunahme der Treibhausgas-Emissionen und die daraus resultierende steigende Konzentrationen von Treibhausgasen in der Atmosphäre. 

Modellrechnungen des IPCC besagen, dass der Klimawandel noch zu vernünftigen ökonomischen Kosten bewältigt werden kann, wenn die Erwärmung der Erde auf 2 Grad Celsius begrenzt wird. Der IPCC erwartet, dass die Treibhausgas-Emissionen bis 2020 ihren Höchststand erreicht haben. Danach müssten die weltweiten Emissionen bis 2050 um etwa 50 bis 85 Prozent sinken. 

Unsere Experten bei BP prognostizieren allerdings, dass die Kohlendioxid (CO2)-Emissionen im Jahr 2035 um 20 Prozent höher liegen werden als heute. Wir nehmen dabei die heute bekannten und wahrscheinlichen politischen und technologischen Entwicklungen als Maßstab. Hinzu kommt die vermehrte Verwendung von Kohle als Energieträger in den schnell wachsenden Volkswirtschaften. Es handelt sich hierbei um eine Prognose, nicht um ein gewünschtes Ziel. 

Weitere Informationen zur Energiezukunft haben wir in unserem Bericht 'Energy Outlook 2035' zusammengefasst:

BP-Maßnahmen für mehr Klimaschutz

  • Wir planen in künftige Großprojekte die Kosten der CO2-Emissionen mit ein.
  • Wir erhöhen die Energieeffizienz in allen Geschäftsbereichen und an allen Standorten.
  • Wir investieren in kohlenstoffärmere und erneuerbare Energien.
  • Wir arbeiten zusammen mit der Fahrzeug- und Maschinenbauindustrie an effizienten Kraft- und Schmierstoffen.
  • Wir forschen zusammen mit Partnern aus der Wissenschaft und Industrie an neuen Energietrends.
  • Wir stehen mit Regierungen, Nichtregierungsorganisationen, der Industrie, Universitäten und anderen Unternehmen im ständigen Dialog.
Mehr über die Maßnahmen und Positionen der BP Gruppe zum Klimawandel finden Sie auf der internationalen BP-Webseite: