Sonderedition der Aral SuperCard mit paralympischem Athlet David Behre

DBS-Präsident Friedhelm Julius Beucher begrüßt Aktion im Vorfeld der Paralympischen Spiele - Aral SuperCard mit Doppel-Weltmeister David Behre ab morgen an Aral Tankstellen und online erhältlich

Datum der Veröffentlichung: 12. April 2016

Rund 150 Tage vor Beginn der Paralympischen Spiele in Rio rückt die BP Europa SE mit ihrer Tankstellentochter Aral den Einsatz und die Spitzenleistungen der Deutschen Paralympischen Mannschaft in den Fokus: In Bochum präsentierte BP Vorstandsvorsitzende Michael Schmidt heute gemeinsam mit Friedhelm Julius Beucher, Präsident des Deutschen Behindertensportverbandes (DBS), und Leichtathletik-Doppel-Weltmeister David Behre die Paralympics-Sonderedition der Aral SuperCard. Die Geschenkkarte Deutschlands führender Tankstellengesellschaft zeigt Prothesen-Sprinter David Behre in Aktion und ist ab morgen an allen rund 2.500 Aral Tankstellen sowie im Internet erhältlich. 

Die Beschenkten können mit der Aral SuperCard tanken, waschen oder im Aral Shop einkaufen. Der Gutscheinwert beträgt an den Tankstellen zehn Euro, bei einer Online-Bestellung unter www.aral-supercard.de kann ein individueller Geschenkbetrag gewählt werden. Mit der limitierten Sonderedition will BP als Nationaler Förderer der Deutschen Paralympischen Mannschaft aber vor allem auf die Spitzenleistungen der Athletinnen und Athleten aufmerksam machen. „ Es ist uns wichtig, die außergewöhnlichen Leistungen der Spitzensportler darzustellen und ihnen Aufmerksamkeit zu verschaffen“, sagte Michael Schmidt. 

Für DBS-Präsident Beucher sind öffentliche Aktionen wie die der Aral SuperCard ein wichtiger Schritt hin zu einer stärkeren Sichtbarkeit des Behindertensports. „Starke Partner wie BP ermöglichen, dass der paralympische Sport noch mehr in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt wird. Speziell für die Deutsche Paralympische Mannschaft sind solche Kampagnen daher von großer Bedeutung, schließlich unterstreichen sie die hohe Wertschätzung der großartigen Leistungen unserer Athletinnen und Athleten.“

Wer von ihnen einen der ersehnten Plätze in der Mannschaft für die Paralympischen Spiele erhält, wird am 1. August offiziell verkündet.

Sprinter David Behre hat nicht zuletzt aufgrund seiner Erfolge im vergangenen Jahr gute Chancen, in Rio de Janeiro an den Start gehen zu können. Das Gesicht der Sonderedition holte im Oktober 2015 bei der WM in Doha Gold über 400 Meter und gewann auch mit der deutschen 4x100m-Staffel den Titel. Mit seiner Geschichte steht er in besonderer Weise für die Motivation und die Leistungen der Paralympischen Athletinnen und Athleten. Nachdem er durch einen Unfall 2007 beide Unterschenkel verlor, schaffte er den Sprung in die Weltspitze der Athleten mit Handicap. Im Finale der Paralympics 2012 in London wurde der Leverkusener, auf den Tag genau fünf Jahre nach seinem Unfall, mit neuem Europarekord Fünfter über 400 Meter. Neben dem Leistungssport hält er Vorträge, um andere Menschen zu inspirieren und zu motivieren.

Pressefotos

David Behre, Sprintweltmeister, Michael Schmidt, Vorstandsvorsitzender BP Europa SE, Friedhelm Julius Beucher; Präsident Deutscher Behindertensportverband