Im Wandel der Zeit

BP zählt beim Einsatz und bei der Entwicklung von neuen Technologien seit vielen Jahrzehnten zu den führenden Unternehmen der Öl- und Gasbranche.

Fortschrittliche Technologien kommen in sämtlichen unserer Geschäftsbereiche zum Einsatz – sei es in sicheren Betriebsabläufen oder bei der Suche nach neuen Ressourcen.

Unser Technologie Zeitstrahl zeigt historische und aktuelle Beispiele:

1909

CC Wakefield bringt unter dem Namen Castrol fünf unterschiedliche Schmieröle auf der Basis von Rizinusöl (Kastoröl) für Motorräder, Automobile und Flugzeuge auf den Markt.

1913

William Burton, Betriebsleiter der Raffinerie Whiting, lässt das thermische Crackverfahren patentieren, das die aus Rohöl gewonnene Menge an Benzin verdoppelt.  Das Verfahren wird an andere Unternehmen lizenziert und verändert die Branche grundlegend.

1927

Malcolm Campbell stellt in seinem Blue Bird mit 282 km/h einen neuen Landgeschwindigkeitsrekord auf – im Tank war ein Kraftstoff der BP.

1936

1936 erfinden Forscher in Sunbury den Alkylierungsprozess – eine entscheidende Entwicklung in der Herstellung hoch-oktaniger Flugkraftstoffe.

1944

BP beteiligt sich an der Entwicklung von PLUTO (pipeline under the ocean). Dabei wurden Pipelines mit geringem Durchmesser auf den Meeresboden im Ärmelkanal verlegt, um darüber Motorkraftstoffe für die Invasion der Alliierten Truppen nach Frankreich zu transportieren. Riesige, schwimmende Stahltonnen mit dem Namen „Conundrums“ (kniffeliges Rätsel) kamen bei der Verlegung der Pipelines zum Einsatz.

1950

BP beginnt mit Explorationstätigkeiten in Australien, Ost-Afrika, Libyen, Nigeria, Trinidad und Abu Dhabi – vor der Küste Abu Dhabis kam dabei die erste mobile, in Europa hergestellte Bohrinsel zum Einsatz.

1958

In der australischen Raffinerie Kwinana verwendet Bob Deam die ersten Computer für lineare Programmierung. Die mathematischen Modelle halfen, die Wertschöpfung einer zunehmenden Bandbreite an petrochemischen Produkten zu maximieren und gleichzeitig die Kosten zu minimieren.

1960

Amoco (Fusion mit BP 1998) steigt zum Weltmarktführer in der Herstellung von PTA (Terephthalsäure - purified terephthalic acid) auf, nachdem das Unternehmen das entsprechende Reinigungsverfahren im Jahr 1958 entwickelt hatte. Heute zählt BP weltweit zu den wichtigsten Produzenten von Terephthalsäure.

1970

BP entdeckt das riesige Forties-Ölfeld in der Nordsee, das ca. 160 km vor der britischen Küste in einer Wassertiefe von mehr als 100 Metern liegt. Das dort geförderte Öl wird über die bis dahin größte Unterwasserpipeline an Land gebracht. Forties nimmt im Jahr 1975   den Betrieb auf und fördert zu Spitzenzeiten täglich 500.000 Barrel Rohöl, mit denen ein Viertel des britischen Bedarfs gedeckt werden.

1986

BP beginnt in Prudhoe Bay (Alaska) in großem Rahmen mit der gasgestützten tertiären Ölförderung (Erhöhung der Förderausbeute); dieses Projekt entwickelt sich im Laufe der Zeit zum größten seiner Art.

1995

BP stellt in ihrem Wytch Farm-Ölfeld in Großbritannien eine neue Bestmarke für abgelenkte Horizontalbohrungen (Extended Reach Drilling) auf; die Bohrung erreicht eine Länge von 6.5 km.

2004

In Algerien geht das In Salah-Projekt für die Abscheidung und Speicherung von Kohlendioxid in der Sahara in Betrieb. Seitdem sind 3,7 Mio. Tonnen CO2 in den salinen Aquifer (mit Salzwasser getränkte Sandsteinschicht) des sich erschöpfenden Krechba Gasfeldes injiziert worden.

2005

BP gründet die Geschäftseinheit BP Alternative Energy mit dem Ziel, klimaschonende Technologien für die Stromerzeugung und die Transportbranche zu entwickeln und zu vermarkten. Heute liegt der Schwerpunkt dieses Geschäftes auf erneuerbaren Energien, insbesondere auf Biokraftstoffen und Windenergie, mit denen wir als Öl- und Gasunternehmen unser Kerngeschäft ergänzen.

2007

BP Shipping bringt eine Flotte von Flüssigerdgas(LNG)-Tankern der Generation GEM an den Start, die dank neuer Technologien weniger Treibstoff benötigen und geringere Emissionen  ausstoßen.

2009

BPs wegweisendes Projekt Thunder Horse im Golf von Mexiko stellt einen neuen Rekord für die Förderung aus Tiefseevorkommen auf – die Tagesförderung beträgt 310.000 Barrel Erdöläquivalent aus einer Wassertiefe von ca. 1.900 Metern und wird auf die weltgrößte Halbtaucherplattform gepumpt.

2011

Die NASA schickt mit der Raumkapsel Mars Science Laboratory den Forschungsroboter Curiosity ins Weltall. Schmierstoffe unserer Marke Castrol kommen bei der Erforschung der Marsoberfläche durch den Roboter zum Einsatz. Das von Castrol hergestellte Produkt Braycote 601 EF wird seit Beginn der Raumfahrt in den 1960er Jahren immer wieder von der NASA verwendet.

2014

BP erhält den Offshore Technology Conference Distinguished Achievement Award. Ausgezeichnet wird der Einsatz unserer LoSal® Technologie in der tertiären Ölförderung des Clair Ridge-Entwicklungsprojektes im britischen Teil der Nordsee. Diese Technologie wird hier zum ersten Mal großflächig im Offshore-Bereich angewendet; es wird erwartet, dass mit Hilfe von LoSal® ca. 42 Mio. Barrel Rohöl zusätzlich gefördert werden können.