Technologie für hochwertige Schmierstoffe

JavaScript muss aktiviert sein, um das Video abspielen zu können.

Das Video wird geladen.

Bitte haben Sie etwas Geduld…

Schmierstoffe haben grundsätzlich einen Zweck: Sie sollen Reibung reduzieren, um Wärmeentwicklung, Geräusche und Materialabnutzung zu verringern. Auch bei BPs Schmierstofftechnologien stehen diese Aspekte im Vordergrund. Ebenso im Visier unserer Experten: eine verbesserte Energieeffizienz und geringere Schadstoffemissionen. Kurz gesagt möchten wir Schmierstoffe herstellen, die einen möglichst effektiven und umweltfreundlichen Kraftfahrzeugs-, Maschinen- und Gerätebetrieb ermöglichen.

Für diese Herausforderungen liefern die Wissenschaftler und Ingenieure bei Castrol, der Premium Schmierstoffmarke der BP Gruppe, eine große Bandbreite an Lösungen. Unsere Technologiezentren konzentrieren sich auf die passgenaue Entwicklung innovativer Schmierstoffe, die ganz bestimmte Kundenwünsche erfüllen. 

Spezialentwicklungen für jeden Bedarf

In diesem Sinne konzipiert BP u. a. spezielle Schmierstoffe für die Luftfahrt, Kfz-Schmierstoffe für Getriebe, Achsen und Motoren, Schmieröle und Schmierfette für den Einsatz im Energie-, Marine- und Industriebereich sowie Sonderrezepturen für bestimmte Industrieanwendungen wie Schneidöle und Metallbearbeitungsfluide.

Im Hamburger Castrol Technologiezentrum werden zum Beispiel Schmierstoffe für Getriebe, Achsen, Kupplungen und andere Fahrzeugantriebsanwendungen entwickelt.

Automotive Lubes für reibungslose Mobilität

Wissenschaftler und Ingenieure der BP Schmierstofftechnologiezentren arbeiten weltweit eng mit Automobilherstellern zusammen, um gemeinsam hochspezifische Schmierstoffe zu entwickeln, die einerseits Reibung und Schadstoffemissionen verringern und andererseits den Kraftstoffverbrauch senken. Kompakte, hochmoderne Motoren können so bis zu 4,5% des benötigten Treibstoffs einsparen.

Auf dem Prüfstand

Um für sämtliche Situationen gewappnet zu sein, werden diese Motoren unter nahezu allen erdenklichen Bedingungen getestet; von wüstenähnlichen Temperaturen bis zu Minusgraden von -20° Celsius. Zu diesem Zweck sind unsere Zentren auch mit entsprechenden Rollenprüfständen, Fahrrobotern und Klimakammern ausgestattet. 

So können wir Schmierstoffe gezielt auf einen bestimmten Markt oder Fahrzeugtyp abstimmen und vielen unterschiedlichen Kundenbedürfnissen gerecht werden. Auch unser synthetisches Hochleistungsöl, Fluid Strength Technology für Castrol EDGE, ist Ergebnis dieser Hightech-Forschung.

Industrial Lubes bringen die Industrie auf Hochtouren

Mehr als 500  verschiedene BP-Hochleistungsschmierstoffe für jeden Einsatz – abgestuft nach individuellen Kundenanforderungen – halten die Industrie am Laufen. Je nach Anspruch und Einsatzgebiet kann die Entwicklung allerdings mehrere Jahre in Anspruch nehmen. 

Gerade in Extrembereichen sind besondere Hochleistungsschmierstoffe gefragt. In Windkraftanlagen, zum Beispiel, müssen Schmierstoffe auch Salzwasser trotzen – hier zählt BP zu den führenden Schmierstoffanbietern.

Dabei kommen uns Direktkontakte zu Maschinenherstellern und unser Engagement in Fachgremien und Arbeitskreisen in aller Welt zugute, denn nicht selten werden Schmierstoffe genau auf die Technologien und Produktionsprozesse des Kunden zugeschnitten.

Fachübergreifende Forschung

Aufgrund dieser vielfältigen Einsatzgebiete müssen Schmierstoffe immer wieder neu auf aktuelle und zukünftige Fertigungsverfahren und Anwendungen abgestimmt werden. Unsere Forschungs- und Entwicklungsexperten, unter anderem am Forschungsstandort für Industrieschmierstoffe in Mönchengladbach, testen immer neue Formeln und Verfahren, um beispielsweise zu prüfen, ob sich ein Schmiermittel mit bestimmten Dichtungsmaterialien verträgt bzw. Lacke und Buntmetalle verfärbt – aber auch, um unseren zukünftigen Alltag in allen Bereichen noch etwas reibungsloser zu gestalten.