CE-Kennzeichnung

Umsetzung der Bauproduktenverordnung durch BP Bitumen.

Die CE-Kennzeichnung von BP Bitumen setzt letztlich die Anforderung der europäischen Bauproduktenverordnung (BauPVo, Verordnung EU 305/2011) um, nach der Konformität von Bauprodukten mit in Europa harmonisierten Normen verlangt wird. Produkte, die einer harmonisierten Norm entsprechen, müssen eine CE-Kennzeichnung aufweisen und dürfen infolgedessen bei der Inverkehrbringung innerhalb des europäischen Wirtschaftsraumes nicht weiter behindert werden.

Bereits mit dem 01.01.2011 sind Straßenbaubitumen nach EN 12591 und harte Straßenbaubitumen nach EN 13924-1 mit dem CE-Kennzeichen zu versehen. Seit dem 01.01.2012 sind Polymermodifizierte Bitumen (PmB) nach EN 14023 an diese europäische Anforderung angeschlossen. 
Oxidationsbitumen nach EN 13304, die ausschließlich der industriellen Anwendung zugeordnet sind, werden in absehbarer Zukunft keine CE-Kennzeichnung erhalten, da es dazu in Europa auf Sicht keine harmonisierte Norm geben wird, die dies ermöglicht.
Sonderbindemittel, wie z.B. NV-Bitumen werden europäisch als solche in keiner Norm zusammengefasst und sind daher von der beschriebenen europäischen Anforderung ausgeschlossen. Produkte, die allerdings keiner europäisch harmonisierten Norm gehorchen, dürfen wiederum ohne CE-Kennzeichen vertrieben werden.

Die durch BP Bitumen vertriebenen Straßenbaubitumen erfüllen die Anforderungen der EN 12591 und dem Anhang ZA. Betreffende Produkte genügen außerdem auch jeder weiteren durch Tabelle 1b der EN 12591 beschriebenen zusätzlichen regionalen Anforderung. 
Das durch BP Bitumen angebotene harte Straßenbaubitumen erfüllt die Anforderungen ausgewählter Klassen nach EN 13924.
Polymermodifizierte Bitumen von BP Bitumen erfüllen die Anforderungen der EN 14023 und dem Anhang ZA. Entsprechende Produkte genügen jeder durch die Tabellen 1-3 der EN 14023 beschriebenen Mindestanforderungen, regionalen und zusätzlichen Anforderungen, wie sie in Deutschland durch die „Technischen Lieferbedingungen für Straßenbaubitumen und gebrauchsfertige Polymermodifizierte Bitumen“ (TL Bitumen-Stb 07) zusammengefasst sind. Auch ein Olexobit SMA extra und ein Olexobit MP können trotz strengerer BP-Spezifikation als 40/100-65 (PmbH) einwandfrei beschrieben werden. Ebenso verhält es sich mit Olexobit RC-Produkten.

Die auf den Versandpapieren angebrachte CE-Kennzeichnung erfolgt nach erfolgreicher Erstprüfung und auditierter Werkseigenen Produktionskontrolle (WPK) und stellt eine unmittelbare Verbindung zwischen dem Produkt und der erklärten Leistung her! Aus Gründen der Übersichtlichkeit können Versandanzeigen/ Lieferscheine nur eine verkürzte CE-Kennzeichnung ausweisen. Da die CE-Kennzeichnung trotzdem alle Leistungsmerkmale abbilden muss, verwenden alle Lieferstellen im Druck einen „Leistungscode“, dessen eindeutige Entschlüsselung durch die korrespondierende Reihenfolge der Leistungsmerkmale entweder auf der „langen CE-Kennzeichnung“ oder der Leistungserklärung (DoP = Declaration of Performance) erfolgt. 
Anm.: Für harmonisierte Normen, die Leistungsmerkmale mittels Klassen beschreiben (EN 13924, EN 14023), ist der „Leistungscode“ durch einen längeren Term ausgedrückt als in den harmonisierten Normen, in denen ein Teil der Leistungsbeschreibung aus dem Namen des Produktes abgeleitet werden kann und der „Leistungscode“ daher nur den Namen und ergänzende Leistungsmerkmale beinhaltet (vgl. Produkte nach EN 12591). Die „lange CE-Kennzeichnung“ liegt zur freiwilligen Mitnahme an den Verladestellen aus. 

Eine CE-Kennzeichnung zur Umsetzung der europäischen Bauproduktenverordnung für die Konformität von Bauprodukten im Allgemeinen ist verpflichtend. Ein ohnehin hoher Qualitätsstandard in der Bindemittelindustrie im Besonderen ermöglichte eine reibungslose Einführung und untermauert auch weiterhin mit Nachdruck die Eignung genannter Produkte für den gesamten europäischen Wirtschaftsraum.

Alle hier aufgezählten Produkte des BP-Produktportfolios sind nach EN 12591, EN 13924 und EN 14023 spezifiziert und nach auditierter WPK, gültiger DOP und Erstprüfung daher vorschriftsmäßig mit der CE-Kennzeichnung zu versehen:
  • 160/220, 70/100, 50/70, 40/60, 30/45, 20/30
  • 10/20
  • 45/80-50 A (Olexobit 65), 25/55-55 A (Olexobit 45), 10/40-65 A (Olexobit 25), 40/100-65 A (Olexobit SMA), 40/100-80 A (Olexobit MP) und 45/80-65 A (Olexobit SMA extra), sowie Olexobit RC 65, Olexobit RC 45 und Olexobit RC 25