Grüner Baustoff

Bitumen als Öko-Produkt

Auch dank technischer Innovationen steht Bitumen in der Öko-Gunst ganz vorne. Hohe Recyclingraten, weniger Lärm und deutliche Einsparungen von Energie, Schadstoffen und Treibhausgasen machen Bitumen zum "grünen" Baustoff.

Bitumen - ein Naturprodukt

Bitumen diente schon in der Vorzeit als Baumaterial. Bereits 3.000 Jahre vor Christus nutzen die Mesopotamier Naturasphalt als Abdichtung für Bauwerke. Zur selben Zeit setzte man es im Nahen Osten und Indien zum Straßenbau und zum Schutz gegen Wasser ein. Bitumen wird auch heute noch zum Schutz gegen Wasser eingesetzt. Denn es ist kein Gefahrstoff und ist keiner Wassergefährdungsklasse zugeordnet. Bitumen ist ein Naturprodukt. Als Bestandteil von Erdöl besteht es hauptsächlich aus Kohlenwasserstoffen sowie geringen Mengen an Schwefel, Stick- und Sauerstoff. Für die Umwelt stellt der Einsatz von Bitumen daher keine Gefahr dar. Es wird sogar dazu genutzt umwelt- und gesundheitsschädliche Produkte, wie z.B. Teer, vollständig zu umschließen, um sie dann als Baustoff weiterzunutzen. Durch die Umschließung mit Bitumen gelangen keine schädlichen Bestandteile in die Luft, in den Boden oder in das Grundwasser.

100% Recycelbar

Physikalische Eigenschaften des Bitumens führen dazu, dass Asphalt annähernd zu 100% recycelt und wiederverwertet werden kann. Der Asphalt wird hierzu durch Aufbrechen oder durch Fräsen ausgebaut. Anschließend wird er als Asphaltgranulat dem Herstellungsprozess im Mischwerk erneut beigegeben. Zum höchstmöglichen Wiedereinsatz im Straßenbau – Einsatz in höherwertigen Schichten – tragen gezielt abgestimmte Bindemittel bei. BP Bitumen hat bereits in den 90er Jahren die bewährten Olexobit-Sorten weiterentwickelt. Ziel war es ein Bindemittel zu konzipieren, das qualitativ hochwertige und standfeste Asphalte unter Verwendung von Asphaltgranulat bauen lässt, die gleichwertig sind mit Asphaltbelägen ohne Ausbauasphalt. Entstanden sind unsere RC-Produkte:
Olexobit RC 25, Olexobit RC 45 und Olexobit RC 65. 

Gegen Sprühfahnen und Aquaplaning

Für moderne und anspruchsvolle Asphaltkonzepte, wie z.B. offenporigen Asphalt, hat BP Bitumen ebenfalls Bindemittel entwickelt. Offenporige Asphalte haben einen hohen Anteil von Hohl- und Drainageräumen. Sie leiten Regenwasser ab, so dass das Risiko von Aquaplaning und Sprühfahnen verringert wird. Das Autofahren wird sicherer. Darüber hinaus nehmen die Hohlräume einen Großteil der Abrollgeräusche der Fahrzeugreifen auf, weshalb man von einem lärmreduzierten Asphalt spricht. Weitere lärmoptimierte Asphaltkonzepte existieren. Das jeweilige Bindemittel spielt dabei eine große Rolle. Für offenporige Asphalte werden in der Regel höhermodifizierte Bindemittel benötigt, die eine höhere Kohäsion und Adhäsion aufweisen. Bei BP Bitumen sind dies die beiden Produkte Olexobit SMA und Olexobit MP.

Gründächer - verbesserte Lebensqualität

Neben dem Straßenbau wird Bitumen in der Industrie verwendet. Der Hauptanteil wird für die Produktion von Dach- und Dichtungsbahnen verwendet. Bitumenbahnen werden insbesondere für Abdichtungen von Flach- und Kuppeldächern sowie von Bauwerken und Fundamenten gegen eindringendes Wasser eingesetzt. Zweilagig verlegte wurzelfeste Polymerbitumenbahnen bieten eine gute Grundlage für begrünte Dachflächen – sie verhindern das Eindringen der Wurzeln. Solche grünen Oasen für Menschen, Pflanzen und Tiere sind durch Bitumen möglich und verbessern in vielen Städten die Lebensqualität. Naturflächen werden so zurückgewonnen und ein Beitrag zur Entsiegelung der Fläche wird geleistet.

Detaillierte Informationen zu den Produkten finden Sie hier.