Hintergrundinformationen

Was ist Grünkoks und was ist Kalzinat? Wie werden diese Produkte hergestellt und für welche Anwendungen werden Sie benötigt?

Schwere Rückstände aus der Rohöldestillation werden im Coker zu Vorprodukten unter anderem für Benzin und Heizöl umgearbeitet. Bei diesem Prozess entsteht auch Grünkoks - der einzige Feststoff im Raffinerieprozess. Rund 75% der weltweiten Grünkoksmenge wird zur Energieerzeugung verwendet. Ein weiterer Teil der Produktionsmenge kann für die Herstellung von Kalzinat eingesetzt werden. Dabei wird unter Ausschluss von Sauerstoff der Grünkoks auf Temperaturen von 1250 °C bis 1350 °C erhitzt.

So werden dem Grünkoks flüchtige Kohlenwasserstoffe und Wasser entzogen. Es entsteht ein hochwertiges, hochkonzentriertes Kohlenstoffprodukt: das Kalzinat. Kalzinat wird vor allem zur Herstellung von Aluminium benötigt, aber auch in anderen Industriezweigen wird es genutzt, z.B. zur Produktion von TiO2 (Farbpigment Titandioxid).

Sollten Sie weiteren Informationsbedarf haben, sprechen Sie uns bitte an.