BP gründet europäische Aktiengesellschaft

Datum: 30 April 2010

Fünf BP Landesgesellschaften verschmelzen zu einer „echten“ Europäischen Aktiengesellschaft in Form einer Societas Europaea – Sitz in Hamburg, Hauptverwaltung in Bochum

Mit Wirkung des heutigen Tages ändert die Deutsche BP AG ihre Rechtsform in BP Europa SE. Als eines der ersten Unternehmen in Europa hat BP damit eine operative Europäische Aktiengesellschaft über fünf Länder hinweg geschaffen. Die Gründung erfolgte wirtschaftlich rückwirkend zum 1.1.2010 durch die Verschmelzung der BP Landesgesellschaften in Belgien (BP Belgium NV/SA), den Niederlanden (BP Nederland B.V.), Österreich (BP Austria AG) und Polen (BP Polska S.A.) mit der Deutsche BP AG. So entsteht ein Unternehmen mit einem konsolidierten Gesamtumsatz von rund 30 Milliarden Euro (2009). Sitz der Gesellschaft ist Hamburg, wo bisher der Sitz der Deutsche BP AG war. Die Hauptverwaltung befindet sich in Bochum. Alle Rechte und Pflichten gehen nahtlos auf die BP Europa SE über. Dies gilt auch für die Landesgesellschaften außerhalb Deutschlands, die zu Zweigniederlassungen der BP Europa SE werden.

„Mit der Gründung der BP Europa SE setzen wir einen neuen Meilenstein in der europäischen Geschichte von BP. Sie ermöglicht uns, die Anzahl der rechtlichen Einheiten und den damit verbundenen Verwaltungsaufwand massiv zu reduzieren sowie Geschäftsprozesse effizienter zu gestalten“, erläutert Dr. Uwe Franke, der neue Vorsitzende des Vorstands der BP Europa SE. Franke war bereits von 1999 bis 2002 Vorstandsvorsitzender der BP in Deutschland (vor der Übernahme der Veba Oel AG 2002) und hatte dieses Amt seit 2004 erneut inne. Der neue Vorstand führt nun ein Unternehmen mit rund 10.600 Mitarbeitern. Die BP Europa SE verfügt in den fünf Ländern über mehr als 3.700 Tankstellen der Marken BP und Aral, über zwei Raffinerien in Rotterdam und Lingen sowie ein Raffinerie-Joint Venture. Zu diesem gehört die Raffinerie in Gelsenkirchen als auch Beteiligungen an den Raffinerien in Schwedt/Oder, Karlsruhe und Ingolstadt. Neben Einsparungen im Sachkostenbereich erwartet das Unternehmen durch die SE-Gründung Vereinfachungen insbesondere grenzüberschreitender Geschäftsprozesse. Ein zusätzlicher Arbeitsplatzabbau ist nicht geplant.

Das Management der BP Europa SE

Die BP Europa SE hat ein dualistisches Leitungssystem mit Vorstand und Aufsichtsrat. Dem sechsköpfigen Vorstand gehören neben dem Vorsitzenden Uwe Franke auch Ludger Dohm, Vorstand Finanzen, Michael Schmidt, Vorstand Personal, und Peter Weidner, Vorstand Schmierstoffe, an, die schon in der Deutsche BP AG die jeweiligen Bereiche verantworteten. Neues Vorstandsmitglied ist der Spanier José Juan Gomez Rincon. Er verantwortet das BP Raffineriegeschäft der östlichen Hemisphäre, zu dem auch die Raffinerien der BP Europa SE zählen. Ebenfalls zum neuen Vorstand gehört Guy Moeyens, der bislang das weltweite Acetyl-Geschäft (Petrochemie-Produktion) der BP leitete. Er übernimmt den Bereich Fuels Value Chain Rhine, in dem die gesamte Kraftstoff-Wertschöpfungskette der Länder Deutschland, Belgien, Österreich, Schweiz, Niederlande, Luxemburg und Polen von der Raffinerie bis hin zum Endverbraucher als integriertes Geschäft zusammen gefasst ist.

Der Aufsichtsrat der BP Europa SE besteht aus zwölf Mitgliedern, paritätisch zwischen Anteilseignern und Arbeitnehmern verteilt. Vorsitzender des Aufsichtsrats ist Wilhelm Bonse-Geuking, derzeit Vorstandsvorsitzender der RAG-Stiftung in Essen. Die Arbeitnehmerbeteiligung in der BP Europa SE wird zukünftig durch den Europäischen Betriebsrat der BP wahrgenommen.

Weiterführende Informationen zur BP Europa SE sowie Namen der Aufsichtsratsmitglieder unter

Hinweise für die Redaktion

Die BP Europa SE Zweigniederlassung BP Austria ist Teil der internationalen BP Gruppe, eines der führenden internationalen Öl- und Gasunternehmen. BP in Österreich versorgt den heimischen Markt mit Treibstoffen, Convenience-Shop-Produkten, Schmierstoffen, Heizöl und Flugtreibstoffen. BP beschäftigt in Österreich 160 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und verfügt über ein Tankstellennetz von 262 BP Stationen (Stand: Jänner 2018).

Weitere Informationen finden Sie unter www.bp.at und www.bptankstelle.at.

Pressefotos