„BP Ultimate Rallye“ im Lavanttal ist Saison-Auftakt 2010

Datum: 31 März 2010

Zum Schutz der Umwelt wird die Veranstaltung CO2-neutralisiert

2010 findet die „BP Ultimate Rallye“ nach dem großen Vorjahreserfolg zum zweiten Mal im Lavanttal statt. Mit einem Starterfeld von über 130 Fahrzeugen ist die „BP Ultimate Rallye“ größer als je zuvor und gibt am 9./10. April 2010 den Auftakt zum Start in die diesjährige Rallye-Saison. Geboten wird zu diesem Termin Rallye-Sport auf höchstem Niveau. Erstmals nach der Winterpause werden sich die Piloten wieder positionieren und für Spannung pur sorgen.

BP Austria und das Team um Kooperationspartner Marcus Leeb haben es geschafft, das Einzugsgebiet der Motorsportfreunde für das Rallye Top-Event bis weit über die Grenze hinaus nach Slowenien zu erweitern.

„BP Ultimate Rallye“ im Lavanttal wird CO2-neutral gefahren

Motor- und fahrtechnische Höchstleistungen machen die „BP Ultimate Rallye“ im Lavanttal zu einem Sportereignis der Spitzenklasse. Gleichzeitig sorgt BP für die Umweltverträglichkeit der Rallye. „Wir stellen die Gesamtveranstaltung durch den Ankauf von Emissionszertifikaten in Höhe des verbrauchten Treibstoffvolumens CO2-neutral“, erläutert Manfred Killian, Vorstand und Leiter des Treibstoffgeschäftes der BP Austria AG. „Das sind konkret rund 66 Tonnen CO2, die für den Bewerb und die Organisation neutralisiert werden.“

Hinweise für die Redaktion

Die BP Europa SE Zweigniederlassung BP Austria ist Teil der internationalen BP Gruppe, eines der führenden internationalen Öl- und Gasunternehmen. BP in Österreich versorgt den heimischen Markt mit Treibstoffen, Convenience Shop-Produkten, Schmierstoffen, Heizöl und Flugtreibstoffen. BP beschäftigt in Österreich 167 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und verfügt über ein Tankstellennetz von 280 BP Stationen (Stand Jänner 2017).

Weitere Informationen finden Sie unter www.bp.at und www.bptankstelle.at.

Pressefotos