"Ideas at Work" in Essen

Individuelle Förderung von Schülern am Übergang von der Schule in die Ausbildung an der Gesamtschule in Essen-Holsterhausen

Die herkömmliche Berufswahlorientierung setzt voraus, woran es am meisten mangelt: an individuell entwickelten Interessen, Fähigkeiten und Stärken, von denen Berufswünsche abgeleitet werden können. Deshalb sind so viele Schulabgänger beruflich desorientiert oder wählen den falschen Beruf, so dass es gehäuft zu Ausbildungsabbrüchen kommt. Sich an den persönlichen Interessen, Fähigkeiten und Stärken zu orientieren ist umso wichtiger, je mehr die Umbrüche in der Arbeitswelt, die Veränderungen der Berufsbilder und der Anforderungen des Arbeitslebens um sich greifen.

"Ideas at Work" verfolgt daher die Maxime, zuerst die Interessen und Fähigkeiten bzw. Stärken jedes Programmteilnehmers zu entwickeln, zu fördern und erst danach sich an den Ausbildungsmarkt zu wenden.

Das Programm läuft in folgenden Phasen ab:
  1. Interessensfindung und Formulierung eines Projekt
  2. Projektumsetzung
  3. Auswertung des Projekts für die eigene Berufsfindung und Entwicklung einer beruflichen Perspektive
  4. Umsetzung auf dem Ausbildungsmarkt

Programmziele

  • Berufsorientierung durch individuelle Förderung
  • Ableitung eines Berufswunsches und dessen Umsetzung
  • Projektmanagement
  • Förderung der Eigeninitiative

Teilnehmerzahl

20 Schüler

Fördersumme

50.000,- Euro

Förderzeitraum

August 2006 bis Juli 2008