Integration des Übergangs von der Schule in den Beruf

Integration des Übergangs von der Schule in den Beruf in das Schulprogramm der neuen Ganztagshauptschulen in NRW

Zu Beginn des Schuljahres 2006/2007 wurden in NRW 100 Ganztagshauptschulen eingerichtet.
 
In Zusammenarbeit mit der Stiftung Partner für Schule NRW, dem Land NRW und der Europäischen Union unterstützen wir Projektmodule zur Berufsorientierung.
 
Durch die Einführung des Ganztagsschulbetriebes erweitern sich die Möglichkeiten der Berufsorientierung für Schülerinnen und Schüler.
 
Die Umsetzung des Programms wird durch eine Reihe von Maßnahmen realisiert, zu denen Projektmanagementkurse und individuelles Coaching für Schulen, regionale Weiterbildungsveranstaltungen für Lehrkräfte sowie ein Fond für innovative Berufsorientierungsprojekte gehören.
 
Die in „Fit für die Ausbildung“ gewonnen Erfahrungen fließen in dieses Programm ein: Im Schuljahr 2005/2006 wurden an 20 Schulen in NRW innovative Konzepte für den Übergang von der Schule in den Beruf erprobt und umgesetzt. 
 
Weitere Ziele erfahren sie über die Homepage: www.partner-fuer-schule.nrw.de

Programmziele

  • Entwicklung eines Konzeptes zur Förderung der Ausbildungsreife und Berufswahlorientierung im Ganztagsbetrieb der Hauptschulen bis Ende 2007
  • Verdoppelung der Übergangsquote an den Ganztagshauptschulen bis 2010
  • Einführung und Pflege des Berufswahlpasses NRW in den Ganztagshauptschulen
  • Einrichtung von mindestens zwei Partnerschaften zwischen Ganztagshauptschulen und Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen

Teilnehmerzahl

100 Ganztagshauptschulen

Fördersumme

150.000,- Euro

Förderzeitraum

September 2006 bis Juli 2009

Kooperationspartner

Stiftung Partner für Schule
Land Nordrhein – Westfalen
Europäische Union