Projektklassenmodell

Gegen die Schulmüdigkeit

Die Stadt Bochum und die BP-Stiftung haben einen Kooperationsvertrag hinsichtlich des Projektklassenmodells an Bochumer Hauptschulen geschlossen.

Hintergrund des Modells ist die wachsende Zahl an schulmüden Schülerinnen und Schülern sowie Frühabgängern an Hauptschulen, die die potenziellen Arbeitslosen von morgen sind.

Durch die Einführung der Projektklassen, die gleichzeitig eine Reform des Schulunterrichts darstellen, sollen diese Schüler aufgefangen werden.

Programmziele

  • Erreichung des Hauptschulabschlusses als schulische Mindestqualifikation
  • Förderung der Berufsreife mittels Projektunterricht und Vermittlung von Basisqualifikationen
  • Systematische Vorbereitung und Unterstützung beim Übergang in Ausbildung oder Arbeit

Teilnehmerzahl

105 Schüler an sieben Hauptschulen

Fördersumme

250.000 Euro

Förderzeitraum

August 2000 - Juli 2003

Projektträger

7 Bochumer Hauptschulen der Stadt Bochum:
Hauptschule Preins Feld
Werner von Siemens-Schule
Hauptschule Wattenscheid-Mitte
Hauptschule Albert-Schweitzer
Hauptschule Auf der Mark
Katholische Hauptschule
Hauptschule Heinrich-Kämpchen