MCS Juniorakademie Bochum

Die MCS Juniorakademie ist ein Programm zur außerschulischen Nachwuchsförderung für naturwissenschaftliche und technische Berufe von Bochumer Schülern.

1 / 4
Schwerpunkt der Förderung sind die Kurse rund um das Thema Kfz sowie die Schülerfirma „Junior Car Company“ (JCC), um benachteiligte junge Menschen arbeitsweltnah in diesem Berufsfeld beruflich vorzubereiten. Die JCC kauft alte Fahrzeuge, setzt diese instand und veräußert diese anschließend. Dadurch lernen die Teilnehmer nicht nur alle technischen Berufe rund um das Thema Kfz kennen, sondern auch dazugehörige kaufmännische Berufe vom Einkauf über Buchhaltung und Marketing bis hin zum Verkauf.
Die Jugendlichen werden dabei von einem Kfz-Meister betreut, der die Kurse gestaltet, die JCC leitet und enge Kontakte zu zahlreichen Autohäusern pflegt, um Praktika und Ausbildung anzubahnen.

Projektziele

  • Berufliche Orientierung und Befähigung von Schülern
  • Förderung der Ausbildungsreife
  • Unterstützung beim Übergang

Fördersumme

  • 50.000,- Euro

Förderzeitraum

  • Juli 2015 bis Juni 2018