Pro Fellow “Bildungsfestival vom 30. Juni bis 3. Juli 2017 im Unperfekthaus Essen“

Das Bildungsfestival ist ein bundesweites Bildungsprojekt, dass von Fellows der gemeinnützigen Organisation Teach First Deutschland organisiert und durchgeführt wird.

Das Bildungsfestival wurde gegründet, um Projektgruppen aus Schulen in schwieriger Lage zu fördern und zu würdigen. Das Festival findet 2017 bereits zum 2. Mal statt. Die Themenschwerpunkte sind Faire Welt und Nachhaltigkeit, Multikulturalität und Kompetenztrainings. Veranstaltungsort ist das Unperfektshaus in Essen. 

Hier kommen 140 Schülerinnen und Schüler aus ganz Deutschland im Alter von 10 bis 18 Jahren zusammen. Das Festival beginnt mit einem festlichen Auftakt und wird von einem bunten Festivalnachmittag mit interaktiven Festivalständen, Schulband, Theater, Ausstellungen sowie Mitmachtprogramm begleitet. Das Festival wird im Rahmen einer Abschlussfeier mit von den Teilnehmenden gestalteten Bühnenprogramm und Tanz abgerundet. Vormittags nehmen die Schülerinnen und Schüler an Workshops teil und erhalten nachmittags Unterstützung bei der Planung ihrer zukünftigen persönlichen Entwicklung. Begleitet wird das Programm von Keynotes von gesellschaftlichen Entscheidungsträgern mit Erfolgen aus sozialen Start-Ups, politischem Engagement oder Integrationsprojekten. Die Schirmherrschaft hat Sylvia Löhrmann, ehemalige Ministerin für Schule und Weiterbildung.

Die Deutsche BP Stiftung unterstützt mit der Spende die Teilnahme der 3D-Drucker-AG der Dortmunder Sekundarschule. Im Rahmen des Bildungsfestivals wird den Schülerinnen und Schülern das Programm OpenScad näher gebracht. Auf diese Weise sollen die Teilnehmenden Kenntnisse über 3D-Drucker erwerben und diese dann später an andere Mitschüler weitergeben. Des Weiteren bietet sich den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, eigene entworfene Objekte mit dem 3D-Drucker auszudrucken.

Programmziele

  • Motivationsförderung durch Keynotes und Impulsvorträge
  • Aufzeigen von beruflichen Chancen und Möglichkeiten

Teilnehmerzahl

  • 10-köpfige Schülergruppe aus Dortmund (Nutzung eines 3D-Druckers)

Fördersumme

  • 1.100,- Euro

Förderzeitraum

  • 2017

Weitere Projekte