Charta der Vielfalt

BP will als Mitbegründer der Initiative Charta der Vielfalt die Vorteile und Chancen von Vielfalt verdeutlichen und sie fördern.

1 / 10
Die Initiative Charta der Vielfalt will die Anerkennung, Wertschätzung und Einbeziehung von Vielfalt in der Unternehmenskultur in Deutschland voranbringen. Organisationen sollen ein Arbeitsumfeld schaffen, das frei von Vorurteilen ist. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sollen Wertschätzung erfahren – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung und Identität.

Mit der Unterschrift verpflichten sich die Firmen, in ihrem Betrieb die sechs Eckpunkte der Charta umzusetzen bzw. einzuhalten.

Den genauen Wortlaut der Charta finden Sie hier als Download:
Die Charta wurde 2006 von der BP in Deutschland  initiiert und dann  gemeinsam mit den drei weiteren  Erstunterzeichnern ausgearbeitet. Die Charta der Vielfalt wird von der Bundesregierung unterstützt – stellvertretend dafür unterzeichnet die Staatsministerin im Bundeskanzleramt und Beauftragte für Migration, Flüchtlinge und Integration die Charta-Urkunden. 

Die Charta der Vielfalt steht unter der Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel.

Seit der Erstunterzeichnung der Charta im Dezember 2006 haben sich bereits mehr als 2.600 Unternehmen und Organisationen mit ihrer Unterschrift zu einer Unternehmenskultur der Vielfalt und des Respekts verpflichtet. Die Palette der Unterzeichner reicht von Klein- und Mittelständischen Unternehmen über Dax-30-Konzerne und zivilgesellschaftliche Organisationen bis hin zu einer Reihe von Bundesministerien. Seit 2010 führt der Verein Charta der Vielfalt e.V. die Geschäfte und ist zu dem Agendasetter und Treiber für das Thema in Deutschland geworden.

JavaScript muss aktiviert sein, um das Video abspielen zu können.

Das Video wird geladen.

Bitte haben Sie etwas Geduld…

Der Erklärfilm zur Charta der Vielfalt

Die jährlichen Veranstaltungen wie der Deutsche Diversity-Tag und die Diversity Konferenz sind zentrale Höhepunkte, aber auch über diverse Leitfäden, Themendossiers und den regelmäßigen Newsflash werden Informationen über Studien, Aktivitäten und good-practice-Beispiele zur Umsetzung von D&I zur Verfügung gestellt.
BP beteiligt sich in vielfältiger Hinsicht an den Aktivitäten des Charta der Vielfalt e.V., so bei den jährlichen Deutschen Diversity-Tagen und im Rahmen der jährlichen Diversity-Konferenz.

Über die Mitarbeit in der Charta-Initiative entstehen viele Begegnungen mit Menschen aus Politik, Zivilgesellschaft und Wirtschaft für den inhaltlichen Austausch über die praktische Umsetzung von Diversity & Inclusion in der Arbeitswelt und in der Gesellschaft. BP kann seine Erfahrungen weitergeben und erhält gute Anregungen für die weitere Umsetzung im eigenen Unternehmen.

Zum 10-jährigen Jubiläum der Initiative in 2016 fand bei BP in Bochum der bundesweite Auftakt der Vielfaltswerkstatt '10 Jahre. 10 Städte. Die Charta der Vielfalt auf Tour' statt.