1. Home
  2. Produkte & Services
  3. bp Target Neutral
  4. CO₂ neutralisieren – Emissionen verringern und Lebensqualität verbessern

CO₂ neutralisieren – Emissionen verringern und Lebensqualität verbessern

Über den Ankauf von Emissionszertifikaten finanziert bp Target Neutral Projekte, die nicht nur Emissionen reduzieren, sondern gleichzeitig ein breites Spektrum an ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Nutzen und Vorteilen fördern

 

Nachfolgend finden Sie einige der Projekte, die unsere Kunden unterstützt haben. 

Das Biogas-Projekt Bagepalli Coolie Sangha in Indien 

Im Bagepalli-Coolie-Sangha-Biogas-Projekt wird Rinderdung in einer Biogasanlage (Digester) in erneuerbare Energie umgewandelt.

Im Bagepalli-Coolie-Sangha-Biogas-Projekt wird Rinderdung in einer Biogasanlage (Digester) in erneuerbare Energie umgewandelt.

Im Bagepalli-Coolie-Sangha-Biogas-Projekt wird Rinderdung in einer Biogasanlage (Digester) in erneuerbare Energie umgewandelt. Im Rahmen des Projekts wurden Tausende von Haushalten auf dem Land mit Biogasanlagen, die emissionsarmes Biogas zum Kochen erzeugen, sowie mit effizienten Kochöfen ausgestattet, um nicht länger feste Brennstoffe wie beispielsweise Brennholz verwenden zu müssen. Die Biogasanlagen wandeln Dung in Gas mit niedrigem CO2-Gehalt um und verringern so die Abhängigkeit von nicht nachhaltigen Brennstoffen zum Kochen. Durch den Verzicht auf die Verbrennung von Brennholz reduziert das Projekt die CO2-Emissionen weiter und verringert gleichzeitig die Luftverschmutzung in Innenräumen und die Gefahr von Atemwegserkrankungen für die Hausbewohner. 
India biogas – cooking with the digester
Bild oben: Die Haushalte im Bagepalli-Coolie-Sangha-Biogasprojekt erfahren, dass Kochen mit Biogas viel sauberer und effizienter ist als mit Brennholz. Außerdem ist die Biogasgülle ein starkes Düngemittel für landwirtschaftliche Aktivitäten und gegen die Abholzung des Gebietes. 
Dank der Nutzung von Biogas und eines effizienten Gasherdes verbringen Frauen nicht mehr jeden Tag viel Zeit damit, Brennholz zu suchen und zu sammeln und dann traditionelle Stein- oder Lehmöfen für die Zubereitung von Mahlzeiten vorzubereiten. Das bedeutet, dass die Frauen nicht nur Zeit sparen und produktiver agieren, sondern auch mehr Zeit mit der Familie verbringen können.
Building biodigesters in India
Links: Ausschachtungsarbeiten für eine neue Biogasanlage im Bagepalli-Coolie-Sangha-Biogasprojekt. Bilder mitte und rechts: Diese Biogasanlage im Bagepalli-Coolie-Sangha-Biogasprojekt ist fast fertig. 
Bislang hat das Projekt die CO2-Emissionen um mehr als 100.000 Tonnen CO2e (CO2-Äquivalent) reduziert. 
So werden die Biogasanlagen/Digester hergestellt

Das Projekt Lower Zambesi REDD+ in Sambia 

Das Lower Zambezi REDD+-Projekt hilft Landwirten mit verbesserten, konservierenden Anbaumethoden

Das Lower Zambezi REDD+-Projekt hilft Landwirten mit verbesserten, konservierenden Anbaumethoden

Ziel des Projekts ist der Schutz des 41.160 Hektar großen Rufunsa Conservancy – eines der letzten intakten Waldgebiete in der Provinz Lusaka. In Sambia wird die Entwaldung durch die Holzkohleproduktion vorangetrieben, und das Projekt fördert Ausbildungsaktivitäten und bietet finanzielle Anreize für nachhaltige Praktiken der Holzkohleproduktion sowie Unterstützung
für Haushalte in Hinblick auf konservierende Anbaumethoden.
Zambia forest protection – national park
Bild oben: Das Lower Zambezi REDD+ Projekt schützt 41.160 Hektar primären Miombowaldes, der an den Lower Zambezi National Park (4.092 Quadratkilometer) grenzt; dieses Areal ist als Rufunsa Conservancy bekannt ist.
 
 
Zambia forest protection – planting trees
Bild oben: Familien versammeln sich um einen neu gepflanzten Baum im Rahmen Lower Zambezi REDD+ Projekts 

Mehr als 5.000 Menschen sind direkte Nutznießer der durch das Projekt vor Ort geschaffenen Arbeitsplätze, der Umwelterziehung und der Verbesserungen der kommunalen Infrastruktur, wie beispielsweise das Bohren von Wasserlöchern für sauberes Wasser. 

 

Das Projekt wird zu einer geschätzten Reduzierung der CO2-Emissionen um mehr als 180.000 Tonnen CO2e pro Jahr über den ausgewählten Anrechnungszeitraum von 30 Jahren führen.

Zambia forest protection
Bild Links: Der Projektentwickler BioCarbon hat sich mit der lokalen Organisation Bee Sweet zusammengetan, um eine langfristige und skalierbare Bienenzucht-Initiative durchzuführen, die mehr als 200 Haushalten in der Region 4.000 Bienenstöcke zur Verfügung gestellt hat. Bild Mitte: 70 Prozent des gesamten sauberen Wassers im LZRP-Projektgebiet wird durch BCP-Bohrungen ermöglicht, die durch LZRP-CO2-Gutschriften finanziert werden. Bild rechts: Das Lower Zambezi REDD+ Projekt unterstützt ein Öko-Holzkohle-Projekt, das Ausbildung und Märkte für nachhaltig produzierte Holzkohle bietet.

Das ONIL Kochofen-Projekt in Mexiko 

Eine junge Familie versammelt sich um einen neu installierten ONIL-Kochofen aus dem ONIL Kochofen-Projekt in Mexiko

Eine junge Familie versammelt sich um einen neu installierten ONIL-Kochofen aus dem ONIL Kochofen-Projekt in Mexiko

In Mexiko ist Brennholz die Hauptenergiequelle für etwa 80 Prozent der ländlichen Haushalte, und die Mehrheit der Haushalte verwendet immer noch offene Feuerstellen, die energieineffizient sind hinsichtlich des Brennstoffverbrauches. 

 

Diese offenen Feuerstellen können darüber hinaus zu Atembeschwerden und Verbrennungen führen, und da sie ineffizient sind, trägt ihr hoher Brennstoffbedarf zur Entwaldung bei und verbraucht schätzungsweise 15 bis 20 Prozent des Haushaltseinkommens. 

Mexico cookstoves
Bild links: Ein neuer ONIL-Kochofen – aus Gussbeton, in Mexiko hergestellt und vor Ort zusammengebaut und installiert. Bild rechts: Die ONIL-Kochöfen ersetzen traditionelle, offene Feuerstellen aus drei Steinen und funktionieren viel effizienter mit weniger Brennstoff. 

Das ONIL Kochofen-Projekt hat 25.000 ländliche Haushalte in Mexiko mit Kochherden ausgestattet, die viel effizienter funktionieren und bis zu 58 Prozent weniger Brennholz verbrauchen als eine traditionelle, offene Feuerstelle. Und da der ONIL Kochofen an einen Schornstein angeschlossen ist, um Rauch und Abgase aus dem Gebäude abzuführen, wird die Luftverschmutzung in den Innenräumen nahezu auf WHO-Standards reduziert. 

 

Das Projekt führt zu einer Reduzierung von CO2-Emissionen um 40.000 Tonnen CO2e pro Jahr. 

Mexico cookstoves video