1. Home
  2. Wer wir sind
  3. Energie & Mobilität der Zukunft
  4. CO2-Reduktion in unseren Geschäftsbereichen
  5. Effizienzsteigerung & Ressourcenschonung an der Tankstelle
  6. Alternative Kraftstoffe

Alternative Kraftstoffe: bedeutender Beitrag für weniger CO2 im Straßenverkehr

bp und Aral als Marktführer im deutschen Tankstellengeschäft haben bereits seit vielen Jahren ein breites Angebot an alternativen Kraftstoffen.
Betankung mit Aral Autogas

Biokraftstoffe: bp oder deren Tankstellenmarke Aral mischt den Otto- und Dieselkraftstoffen Kraftstoffen seit dem Jahr 2004 Biokraftstoffe bzw. Biokomponenten aus nachwachsenden Rohstoffen oder Abfällen biologischen Ursprungs zu. Damit leistet Aral einen Beitrag zu Begrenzung der CO2-Emissionen im Straßenverkehr. Aktuell erfüllt Aral mit dem Einsatz von Biokomponenten in die gesetzliche Treibhausgasminderung-Quote in Höhe von sechs Prozent.

 

Erdgas, Autogas: Einen zusätzlichen Beitrag zur Senkung der CO2-Emissionen im Straßenverkehr leistet Aral mit der Bereitstellung der Kraftstoffalternativen Erdgas und Autogas. Erdgas, bei dessen Verbrennung im Vergleich zu Ottokraftstoff rund 20 Prozent weniger CO2 entsteht, ist an 185 Aral Stationen verfügbar. Damit stellt Aral die höchste Anzahl von Stationen mit Erdgaszapfsäulen in Deutschland.

 

Autogas, bei dessen Verbrennung ebenfalls weniger CO2 im Vergleich zu Ottokraftstoff ausgestoßen wird und das gleichzeitig der momentan am weitesten verbreitete alternative Energieträger in Deutschland ist, wird an 282 Aral Stationen angeboten.

 

Elektromobilität: Auch im Bereich Elektromobilität engagiert sich Aral. Beim Betrieb von batterieelektrisch betriebenen Fahrzeugen entstehen keine CO2-Emissionen. Hier testet das Unternehmen an einer einstelligen Anzahl von Tankstellen das Kundenverhalten an Schnellladesäulen.