1. Home
  2. Wer wir sind
  3. Überall Möglichkeiten
  4. Hausmüll wird Treibstoff

Hausmüll wird Treibstoff: Müll hebt ab

Bei BP mögen wir es nicht, wenn gute Ideen in der Tonne landen. Deshalb unterstützen wir das kalifornische Unternehmen Fulcrum BioEnergy. Sie haben einen Plan für Müll und der ist brillant: die Umwandlung von Haushaltsabfällen in Energie. Mit unserer Hilfe steht deren Idee kurz vor dem Durchbruch, sie hebt demnächst ab.

Die sprichwörtlich unbedeutende Bananenschale hat viele Komiker ausrutschen lassen. Nun hilft sie 300 Tonnen schweren Flugzeugen beim Abheben. Kein Witz.

 

Wir arbeiten mit dem kalifornischen Unternehmen Fulcrum BioEnergy zusammen, um genau das zu ermöglichen.

 

Sie haben dort einen neuen Weg gefunden, um Haushaltsabfälle in Flugtreibstoff umzuwandeln.

 

Darüber hinaus verwendet das Verfahren eine neue, auf Abfall basierende Technologie, die gemeinsam mit den Wissenschaftlern von BP entwickelt wurde.

 

Unser erstes Projekt ist die Sierra Biofuels-Anlage in Storey County, Nevada, etwa 32 km östlich von Reno, und das sind gute Nachrichten für die Umwelt, und zwar aus zwei Gründen.

Hausmüll wird Treibstoff: Müll hebt ab

Erstens, reduziert die Anlage die Abfallmenge, die auf die Deponie gebracht wird. Und zweitens verursacht der hier hergestellte Treibstoff 80 % weniger CO2-Emissionen als konventionelle, auf Erdöl basierende Treibstoffe. 

 

Sobald sie vollständig betriebsbereit ist, wird die Anlage von Fulcrum in Sierra jährlich rund 175.000 Tonnen Hausmüll verarbeiten und in Flugtreibstoff verwandeln. Das reicht für mindestens 180 Hin- und Rückflüge zwischen London und New York.

 

Den Müll rauszubringen war noch nie so befriedigend.

Wir bei BP sehen die Welt voller Möglichkeiten

Mit Blick auf die Zukunft arbeiten wir daran, jeden Teil unseres Geschäfts kohlenstoffärmer zu machen.