Geschenke für bedürftige Kinder

BP Lingen Mitarbeiter beschenken Flüchtlingskinder

Einen individuellen Geschenkewunsch von 82 durch den SKM betreuten Flüchtlingskindern und Kindern aus sozial benachteiligten Familien haben jüngst Mitarbeiter der Raffinerie BP Lingen erfüllt. Sozialarbeiter des SKM Lingen hatten an die von ihnen betreuten Kinder Wunschzettel verteilt, auf denen sie ihr Alter und ihren individuellen Wunsch eintragen konnten.

Die ausgefüllten Wunschzettel wurden dann unter den Mitarbeiter der BP Lingen verteilt. „Es fanden sich mehr als genug Freiwillige unter unseren Mitarbeitern, die den Kindern gerne eine Freude bereiten wollten“, freut sich Geschäftsführer Bernhard Niemeyer-Pilgrim. Je nach Wunsch haben die Mitarbeiter der BP Lingen Puppen, Bauklötze, Puzzle oder Kuscheltiere gekauft und weihnachtlich verpackt. Die Geschenke fanden zunächst Platz unter einem großen Weihnachtsbaum, der in der Werkstatt der BP Lingen aufgestellt war.
Mitarbeiter des SKM haben die Päckchen dann jedem Kind persönlich übergeben. „Mit kleinen Dingen lässt sich Großes bewirken. Die Kinder waren sehr glücklich über die Geschenke“, sagt SKM Lingen Geschäftsführer Hermann-Josef Schmeinck. Er schätzt die seit Jahren bestehende enge Partnerschaft zwischen der BP Lingen und dem SKM sehr: „Gemeinsam haben wir bereits viele Projekte realisiert. Im letzten Jahr konnten wir durch die finanzielle Unterstützung der Raffinerie Laptops und Lernsoftware für die Sprachförderung von Flüchtlingen anschaffen.“ Im Rahmen eines regelmäßigen Austausches entstand die Idee für eine weitere Hilfsmöglichkeit: „In den Flüchtlingsunterkünften müssen laufend Betten und weitere Möbel auf- oder abgebaut werden. Einige Mitarbeiter der BP Lingen erklärten sich sofort bereit, hier tatkräftig als Aufbauhelfer mit anzupacken“, freut sich Schmeinck.