Castrol Marine

Vorreiter bei umweltverträglichen Schmierstoffen für die Schifffahrt

Die Bedeutung und der Einsatz von umweltverträglichen Schmierstoffen nehmen in der Seeschifffahrt stark zu. Denn technisch ist es nahezu unmöglich, dass beim Betrieb eines Schiffes keine Stoffe ins Wasser gelangen. Denn Systeme können im Betrieb Öl über Dichtungen verlieren. Im Schiffsbetrieb kommt hinzu, dass einige der ölführenden Systeme eine direkte Schnittstelle zum umgebenden Wasser, ein sogenanntes „Oil-to-Sea-Interface“, aufweisen. 

Hintergrund ist zum einen der Umweltaspekt, zum anderen gesetzliche Vorgaben in verschiedenen Regionen weltweit, auch in der EU. Diese sog. „Environmentally Acceptable Lubricants (EAL)“ unterliegen strengen Vorgaben in Bezug auf die biologische Abbaubarkeit, den Schadstoffgehalt sowie die Bioakkumulation. 

Die Schmierstoffindustrie hält entsprechende Produkte bereit. Castrol Marine blickt auf langjährige Erfahrung in der Entwicklung von derartigen Schmierölen und –fetten zurück. Seit 2008, lange bevor umweltfreundliche Schmierstoffe Einzug in die Handelsschifffahrt hielten, waren diese bereits im Offshore-Sektor im Einsatz und Castrol als Partner entsprechender Unternehmen involviert. Damalige Produkte wurden kontinuierlich weiterentwickelt, so dass die heutigen Castrol BioRange Schmierstoffe höchsten Ansprüchen genügen. 

Ein Schmierstoff, der nicht nur die ökologischen Vorgaben des VGP, sondern auch die an ihn gestellten technischen Anforderungen erfüllen muss, ist zwangsläufig ein sehr anspruchsvolles Produkt. Viele der angebotenen EALs basieren daher auf hochwertigen synthetischen Ester-Grundölen und übertreffen größtenteils die Eigenschaften des konventionellen Pendants. 

Die Castrol BioStat-Reihe deckt Stevenrohr-, Verstellpropeller- und Getriebeanwendungen ab, die Castrol BioBar-Reihe dagegen Hydraulikanwendungen. Mit Castrol Biotac MP ist außerdem ein Mehrzweckfett verfügbar.

Mehr erfahren: