Sabine Dietrich in den Vorstand der BP Europa SE bestellt

Datum der Veröffentlichung: 22. November 2011

In seiner heutigen Sitzung hat der Aufsichtsrat der BP Europa SE Sabine Dietrich (51) mit Wirkung zum 01. Januar 2012 zum ordentlichen Mitglied des Vorstandes der BP Europa SE bestellt.
Sie ist die erste Frau im Vorstand der BP Europa SE. Dietrich zeichnet insbesondere für das Ressort HSSE verantwortlich, zu dem die Bereiche Gesundheit, Arbeitsschutz, Sicherheit, Umweltschutz und Qualität zählen.

Außerdem übernimmt sie die Zuständigkeit für das European Property Management, Marine Fuels, Air BP sowie für das Flüssiggasgeschäft.

"Mit der Berufung von Frau Dietrich erfahren die Bereiche Gesundheitsschutz, Arbeits- und Anlagensicherheit, Umweltschutz und Qualitätssicherung eine zusätzliche Aufwertung. Dies trägt in angemessener Weise dem gestiegenen Sicherheits- und Verantwortungsbewusstsein von BP Rechnung", so Wilhelm Bonse-Geuking, Vorsitzender des Aufsichtsrates.

Dietrich ist bei der BP Europa SE derzeit als Bereichsleiterin für Safety & Operational Risk und HSSE sowie als Ansprechpartnerin für Compliance und Ethik für sieben Länder verantwortlich.

Seit ihrem Einstieg bei BP im Jahr 1991 hat die Diplom-Ingenieurin in unterschiedlichen Positionen im In- und Ausland Verantwortung übernommen. Hierzu gehörten unter anderem Aufgaben in den Bereichen Geschäftsentwicklung, Asset Management/Engineering, Marketing und als Commercial Managerin in Deutschland, Belgien, Vietnam, Indien und Großbritannien.

Zur Person

Sabine Dietrich wurde am 19. April 1960 in München geboren. Nach einer Ausbildung zur Reiseverkehrskauffrau studierte sie an der Technischen Universität in Berlin.
Als Diplom-Ingenieurin stieg sie 1991 in das Tankstellengeschäft der BP ein und baute das Tankstellen-Netz in den neuen Bundesländern bis 1993 mit auf.

Dem schloss sich ein internationaler Werdegang bei BP an: Nach Stationen in der ehemaligen Europazentrale Brüssel und in der Geschäftsentwicklung in Vietnam war sie ab 1999 als Distriktleiterin für das süddeutsche Tankstellennetz verantwortlich.

Danach war sie als Marketing Managerin zuständig für Deutschland, Österreich und Schweiz und zeichnete ab 2002 für die Integration der Asset- und Liegenschaften sowie des Engineerings der Veba/Aral verantwortlich.

Nach weiteren Stationen während eines Innovationsprojektes in Indien und Großbritannien im Bereich Liability Management übernahm die heute 51-Jährige im Jahr 2010 die Verantwortung für die Bereiche HSSE und wurde Ansprechpartnerin für Compliance und Ethik für sieben Länder.

Als Direktorin für Safety & operatives Risikomanagement ist Dietrich seit April 2011 für die direkte Zusammenarbeit zwischen der BP Europa SE und der BP Gruppe verantwortlich.