BP Technology Outlook: Kernaussagen

Die Bedeutung von Technologie wird im Energiesektor in den kommenden 30 Jahren noch einmal deutlich zunehmen.

Der neue BP Technology Outlook zeigt auf, in welchen Bereichen aufkommende Technologien das größte Potenzial besitzen.

Reichhaltige Energieressourcen

  • Die vorhandenen Energieressourcen (fossile und erneuerbare Energieträger) sind mehr als ausreichend vorhanden, um die künftige Energienachfrage zu befriedigen.
  • Technologie bietet enormes großes Potential, die Förderausbeute von fossilen Energieträgern zu erhöhen und erneuerbare Energiequellen besser zu nutzen. Gleichzeitig können Kosten gesenkt werden.
  • Regulierung muss den Rahmen dafür setzen, welche Energiequellen bevorzugt genutzt werden sollen, bei gleichzeitiger Reduzierung von CO2-Emissionen und Gewährleistung von Versorgungssicherheit.

In der Stromerzeugung liegt das größte Potential für eine Senkung der CO2-Emissionen

  • Die Kosten zur Senkung von CO2 Emissionen sind in der Stromerzeugung erheblich niedriger als im Transportsektor.
  • Ein relativ moderater CO2 Preis lässt Erdgas deutlich konkurrenzfähiger gegenüber Kohle werden. Hinzu kommt, dass Gas sauberer verbrennt und damit deutlich weniger Emissionen verursacht.
  • Ohne einen CO2 Preis werden Kosten für die Stromerzeugung aus fossilen Energieträgern auf einem ähnlichen Level verbleiben wie heute.
  • Mit einem höheren CO2 Preis werden Windenergie und Gaskraftwerke mit der sog. Carbon Capture and Storage Technologie am wettbewerbsfähigsten sein.

Transportsektor ist auf dem Weg zu mehr Energieeffizienz

  • Die ständige Verbesserung der Effizienz des Verbrennungsmotors wird zu einer Reduzierung von CO2 Emissionen im Straßenverkehr führen.
  • Die Kosten für Biokraftstoffe werden sinken, insbesondere bei der zweiten Generation von Biokraftstoffen aus Gräsern, Abfall und nicht weiter nutzbaren landwirtschaftlichen Erzeugnissen; die Kosten für die Herstellung von konventionellen Kraftstoffen dürften bis 2050 stabil bleiben.
  • Obgleich die Energieeffizienz schon recht hoch ist, sind signifikante technologische Fortschritte notwendig, damit das Elektroauto oder das Brennstoffzellenauto künftig mit dem Verbrennungsmotor bezogen auf die Kosten konkurrieren kann.
  • Kraftstoffe einschließlich Biokraftstoffe werden im Transportsektor sehr wahrscheinlich die dominierende Antriebsart bleiben.

Aufkommende Technologien können Märkte und Geschäftsmodelle in Frage stellen

  • Einige aufkommende Technologien haben das Potenzial, bestehende Märkte, Trends und Geschäftsmodelle grundsätzlich in Frage zu stellen. Dazu zählen unter anderem die Digitalisierung, die Bio- und die Nanotechnologie.
  • Entwicklungen im Bereich der Materialforschung können zu enormen Verbesserungen von Batterieleistungen führen, ebenso zu einer effizienteren Umwandlung von Solarstrom oder der Nutzung von Wasserstoff als Kraftstoff. Es ist jedoch zu erwarten, dass die Entwicklungen dieser Technologien noch Jahrzehnte dauern werden, insbesondere aufgrund des hohen Investitionsbedarfs.
  • Digitaltechnologie hat besonderes Potenzial, die Energiewelt bedeutend zu verändern. Denn sie bietet vielfältige Möglichkeiten, um Energieversorgung und Nutzung sicherer, verlässlicher und effizient sowie kostengünstiger zu gestalten. Beispiele sind etwa die Datenverarbeitung oder die Robotertechnologie.