1. Home
  2. Presse
  3. Pressemeldungen
  4. bp stimmt der vollständigen Übernahme von Lightsource bp zu

bp stimmt der vollständigen Übernahme von Lightsource bp zu

Datum der Veröffentlichung:
11. Dezember 2023
London, 30. November 2023: Die bp plc., London, hat sich bereit erklärt, die 50,03 Prozent der Anteile an Lightsource bp zu übernehmen, die das Unternehmen noch nicht besitzt. Lightsource bp ist einer der weltweit führenden Entwickler und Betreiber von Solar- und Batteriespeicherkraftwerken in großem Maßstab. Die Parteien stimmen überein, dass jetzt der richtige Zeitpunkt für eine vollständige Übernahme durch bp gekommen ist, um weiterhin das Wachstum und die hohe Leistungt von Lightsource bp zu ermöglichen.  

Lightsource bp arbeitet nach dem bewährten “capital-light, develop, engineer , construct and farm down”-Geschäftsmodell, das durch den Verkauf von Mehrheitsanteilen an den von ihr entwickelten Anlagen an strategische Partner Werte schafft. Mit diesem kapitalsparenden Modell hat das Unternehmen eine Erfolgsbilanz bei der Realisierung von Projekten im Bereich der erneuerbaren Energien mit Eigenkapitalrenditen im mittleren Zehnerbereich erzielt.

 

Die vollständige Eigentümerschaft wird es bp nun ermöglichen, Lightsource bp weiter auszubauen und zusätzlichen Wert zu schaffen, indem die komplementären Fähigkeiten und Stärken von bp - unter anderem in den Bereichen Finanzen und Handel - in vollem Umfang auf das Geschäft angewendet werden. bp wird weiterhin zweistellige Eigenkapitalrenditen aus diesem Geschäft anstreben.

 

Darüber hinaus beabsichtigt bp, die erstklassigen Kompetenzen von Lightsource bp als Entwickler von wettbewerbsfähigen Onshore-Anlagen zur Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien zu nutzen, um seinen eigenen Bedarf an kohlenstoffarmem Strom zu decken. Es wird erwartet, dass diese Integration die Ziele von bp in den Wachstumsbereichen Wasserstoff, Elektromobilität und Biokraftstoffe sowie beim Handel mit Strom unterstützen und Risiken verringern wird.

Wir werden dieses erfolgreiche Unternehmen weiter ausbauen und seine Fähigkeiten und sein Fachwissen nutzen, um den steigenden Bedarf von bp nach kohlenstoffarmer Energie aus den Wachstumsmotoren für unseren Wandel zu decken.Anja-Isabel DotzenrathExecutive Vice President Gas & Low Carbon Energy bei bp

bp hat die Übernahmebedingungen so strukturiert und bepreist, dass sie äußerst wettbewerbsfähig sind, die Marktbedingungen widerspiegeln und die Vergütungsstruktur leistungsorientiert ist. Zu gegebener Zeit kann bp auch versuchen, durch die Einbindung eines strategischen Partners in das Unternehmen weitere Werte zu schaffen.

 

Die Akquisition wird in vollem Umfang in den Finanzierungsrahmen von bp passen und die Erwartungen von bp in Bezug auf die Investitionsrenditen aus erneuerbaren Energien und Strom erfüllen, ohne weitere Hebel oder Berücksichtigung von möglichen Integrationsvorteilen. Vorbehaltlich der behördlichen Genehmigungen wird der Abschluss der Transaktion derzeit für Mitte 2024 erwartet.

 

Anja-Isabel Dotzenrath, Executive Vice President Gas & Low Carbon Energy bei bp, sagte:

 

"Dies ist eine natürliche Weiterentwicklung der Partnerschaft, die wir in den letzten sechs Jahren aufgebaut haben - jetzt werden wir in der Lage sein, Lightsource bp auf die nächste Stufe für profitables Wachstum und Leistung zu bringen. Wir werden dieses erfolgreiche Unternehmen weiter ausbauen und seine Fähigkeiten und sein Know-how nutzen, um den steigenden Bedarf von bp nach kohlenstoffarmer Energie aus den Wachstumsmotoren für unseren Wandel zu decken. Ich freue mich darauf, das Team von Lightsource bp bei bp willkommen zu heißen, und bin zuversichtlich, dass wir gemeinsam seine Position als einer der weltweit führenden Entwickler für erneuerbare Energien weiter stärken können."

Lightsource bp

 

Lightsource bp hat seit der ersten Beteiligung von bp an dem Unternehmen im Jahr 2017 ein erhebliches Wachstum erzielt. In dieser Zeit hat das Unternehmen von drei auf 19 Länder expandiert, eine 61-GW-Projektentwicklungspipeline aufgebaut und ist auf über 1.200 Mitarbeiter angewachsen.

 

Nach der Fertigstellung beabsichtigt bp, die unabhängige Marke und Organisation von Lightsource bp beizubehalten. Anfang 2024 wird Joaquin Oliveira, derzeit bp Senior Vice President, Finance for Gas & Low Carbon Energy, von bp abgeordnet, um die Rolle des Co-CEO von Lightsource bp zu übernehmen. Joaquin Olira ist eine Führungskraft mit umfassender Geschäfts- und Führungserfahrung und seit mehr als zwei Jahren auch nicht-geschäftsführendes Mitglied des Verwaltungsrats von Lightsource bp.

Vereinbarung über die Übernahme

 

Im Rahmen der Vereinbarung wird bp die verbleibenden Anteile an Lightsource bp von den Gründern, dem Management und den Mitarbeitenden des Unternehmens erwerben. Die Parteien haben sich auf einen Basiswert von 254 Mio. Pfund für die 50,03-prozentige Beteiligung geeinigt. Die veräußernden Anteilseigner haben darüber hinaus die Möglichkeit, im Laufe der Zeit weitere Zahlungen zu erhalten, die von der Unternehmensleistung und dem Marktwert der Vermögenswerte abhängen, die - wie im Voraus vereinbart - aus dem Portfolio veräußert werden. Für das Gesamtjahr 2022 meldete Lightsource bp ein bereinigtes EBITDA von 287 Mio. Pfund und wies zum effektiven Transaktionszeitpunkt, dem 31. Dezember 2022, eine um Barmittel bereinigte Verschuldung auf Unternehmensebene von 1,5 Mrd. Pfund auf, ohne Projektfinanzierung.

 

Die bei Abschluss der Transaktion zu zahlenden Barmittel werden von den üblichen Transaktionsanpassungen, der Handelsperformance des Unternehmens, den Marktwerten und den erworbenen Barmitteln abhängen. Nach Abschluss der Transaktion wird bp die Nettoverschuldung von Lightsource bp konsolidieren, und die bestehende Garantie von bp in Höhe von 900 Mio. USD für die Darlehen von Lightsource bp wird aus den von bp bereinigten Schulden herausgenommen werden.

Weitere Informationen

 

bp wird voraussichtlich nach Abschluss der Transaktion weitere Einzelheiten bekannt geben. 

 

Ansprechpartner

bp Pressestelle, London: +44 20 7496 4076, bppress@bp.com 

 

Vorsorgliche Erklärung

 

Um die "Safe Harbor"-Bestimmungen des United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995 (der "PSLRA") und die allgemeine Doktrin der vorsichtigen Aussagen zu nutzen, gibt bp die folgende vorsorgliche Erklärung ab. Dieses Dokument enthält bestimmte Prognosen, Projektionen und zukunftsgerichtete Aussagen - d.h. Aussagen, die sich auf zukünftige, nicht vergangene Ereignisse und Umstände beziehen - in Bezug auf die Finanzlage, die Betriebsergebnisse und die Geschäfte von bp sowie bestimmte Pläne und Ziele von bp in Bezug auf diese Punkte. Diese Aussagen sind im Allgemeinen, aber nicht immer, durch die Verwendung von Worten wie "wird", "erwartet", "wird erwartet", "Ziele", "soll", "kann", "sollte", "wird wahrscheinlich", "beabsichtigt", "glaubt", "antizipiert", "plant", "wir sehen" oder ähnliche Ausdrücke gekennzeichnet. Insbesondere sind die folgenden Aussagen, neben anderen, alle zukunftsorientiert: Erwartungen in Bezug auf den Abschluss der beschriebenen Transaktion, einschließlich des Ergebnisses und des Zeitplans der behördlichen Genehmigungen; Erwartungen in Bezug auf die endgültige Gegenleistung, einschließlich zukünftiger Zahlungen an die verkaufenden Aktionäre im Laufe der Zeit; Erwartungen, dass die Akquisition die Erwartungen von bp in Bezug auf Investitionsrenditen aus erneuerbaren Energien und Strom, ungehebelt und vor Integrationsvorteilen, erfüllen wird; Pläne und Erwartungen in Bezug auf das Lightsource-Geschäft von bp nach dem Abschluss; und Pläne und Erwartungen in Bezug auf die Ziele von bp für seine Wachstumsmotoren im Übergang. Zukunftsgerichtete Aussagen sind naturgemäß mit Risiken und Unsicherheiten behaftet, da sie sich auf Ereignisse beziehen und von Umständen abhängen, die in der Zukunft eintreten werden oder können und außerhalb der Kontrolle von bp liegen. Die tatsächlichen Ergebnisse können erheblich von den in solchen Aussagen zum Ausdruck gebrachten abweichen, was von einer Vielzahl von Faktoren abhängt, einschließlich der Risikofaktoren, die unter "Risikofaktoren" im Jahresbericht und Formblatt 20-F 2022 von bp, das bei der US Securities and Exchange Commission eingereicht wurde, und in allen unseren jüngeren öffentlichen Berichten beschrieben sind. 

 

Unser aktueller Jahresbericht und das Formblatt 20-F sowie andere Veröffentlichungen sind auf unserer Website www.bp.com abrufbar oder können bei der SEC unter der Telefonnummer 1-800-SEC-0330 oder auf deren Website www.sec.gov angefordert werden.