1. Home
  2. Presse
  3. Nachrichten
  4. Air BP versorgt Osloer Flughafen mit Bio-Kerosin

Air BP versorgt Osloer Flughafen mit Bio-Kerosin

Datum der Veröffentlichung: 22. Januar 2016

Künftig können alle Flugzeuge am Flughafen Oslo-Gardermoen mit Bio-Kerosin aus der Haupttankfarm betankt werden, und zwar über das bestehende Hydrantensystem. Dies ist eine Premiere in der kommerziellen Luftfahrt. Air BP hat dazu als Lieferant mit dem norwegischen Flughafenbetreiber Avinor und dem Spezialisten für nachhaltige Biotreibstoffe SkyNRG eine Kooperation für die kommerzielle Versorgung von Bio-Kerosin in Oslo gestartet.

Air BP versorgt Osloer Flughafen mit Bio-Kerosin

Erster Kunde war die Lufthansa, die einen Airbus 320 betanken ließ. Lufthansa hatte sich bereits Anfang 2015 entschieden, Bio-Kerosin von Air BP für Betankungen in Oslo zu verwenden. Weitere Fluggesellschaften, unter anderem die skandinavische Fluggesellschaft SAS und die niederländische KLM, haben bereits bestätigt, dass sie ebenfalls Bio-Kerosin am Osloer Flughafen einkaufen werden. Air BP sieht durch den Start in Oslo eine gute Grundlage für eine erhöhte weltweite Versorgung mit Bio-Kerosin.

Die Initiative trägt dem Vorhaben der Luftfahrtbranche Rechnung, einen Beitrag zu einer nachhaltig CO2-armen Zukunft zu leisten. Sie berücksichtigt insbesondere die Zielsetzung des internationalen Luftverkehrsverbands (IATA), bis 2020 ein CO2-neutrales Wachstum und bis 2050 eine 50-prozentige Senkung der CO2-Emissionen zu erreichen. Darüber hinaus entspricht die Biotreibstoff-Initiative dem von der EU gesetzten Ziel, dass Bio-Kerosin bis zum Jahre 2020 3,5 Prozent des Gesamtverbrauchs an Flugtreibstoffen ausmachen soll.

 

Lesen Sie die ganze Meldung auf bp.com: