1. Home
  2. Presse
  3. Nachrichten
  4. Am Puls des Welthandels

Am Puls des Welthandels

Datum der Veröffentlichung: 22. April 2016

Welche Nationen wachsen bis 2019 am schnellsten? Wie schnell wird der globale Handel insgesamt weiter zunehmen?
Am Puls des Welthandels

Das Castrol Global Trade Barometer liefert Fakten und Prognosen zu den Beziehungen zwischen den 50 größten Handelsnationen.

In Asien spielt sich ein Großteil des Welthandels per Schiff ab. 14 der 20 größten Frachthäfen gemessen am jährlichen Warenumschlag liegen im asiatischen Raum. Neun dieser 14 Häfen gehören zu China. Europas größter Hafen in Rotterdam ist aus den Top-10 gerutscht und belegt nun Platz 11.

Zu den am schnellsten wachsenden Handelsnationen gehören der Irak und Vietnam. Vietnam profitiert dabei vor allem stark vom wirtschaftlichen Aufstieg Chinas.

Beim Handelsexport per Luft dominieren auf den ersten Plätzen die erwartbaren Kandidaten USA, Frankreich, Deutschland und Großbritannien. Die Seychellen auf Platz 10 sind allerdings eher eine Überraschung. Auch der Inselstaat im Indischen Ozean profitiert von den wirtschaftlichen Aufsteigern Indien und China.

Ein Blick auf die weltweit führenden Handelsnationen in der Automobilindustrie zeigt, dass Deutschland immer noch mit beträchtlichem Abstand vor den USA und Japan an der Spitze steht.

 

Weitere Informationen finden Sie hier: