1. Home
  2. Presse
  3. Pressemeldungen
  4. World Energy 2020

bp Statistical Review of World Energy 2020

Datum der Veröffentlichung:
17. Juni 2020

Ein Schlüsselmoment für die Energiewelt

Die diesjährige Ausgabe stellt die globalen Energietrends vor, die sich vor der aktuellen Covid-19-Pandemie abzeichneten.

                                                                                              

Die bp Gruppe hat heute die 69. Ausgabe des jährlich erscheinenden bp Statistical Review of World Energy (bp Stats Review) veröffentlicht.  

 

Dies ist eine Übersetzung der englischen Meldung der BP Plc. – rechtlich verbindlich ist allein das englische Original!

 

Die wichtigsten Ergebnisse des bp Stats Review 2020 im Kurzüberblick:

 

  • Das Wachstum des Primärenergieverbrauchs verlangsamte sich auf 1,3 Prozent im Jahr 2019, und betrug weniger als die Hälfte der Wachstumsrate des Vorjahres (2,8 Prozent).
  • Die durch Energienutzung verursachten CO2-Emissionen stiegen 2019 um 0,5 Prozent und konnten das ungewöhnlich starke Wachstum von 2,1 Prozent im Jahr 2018 nur teilweise wieder aufheben.  Das durchschnittliche jährliche Wachstum der CO2-Emissionen in den Jahren 2018 und 2019 lag höher als der entsprechende Zehnjahresdurchschnitt.  
  • Erneuerbare Energien verzeichneten den größten jemals erzielten Zuwachs (3,2 Exajoule). Auf sie entfielen im vergangenen Jahr über 40 Prozent des weltweiten Wachstums der Primärenergie, mehr als auf jeden anderen Energiebereich. Ihr Anteil an der Stromerzeugung (10,4 Prozent) übertraf zum ersten Mal auch den der Kernenergie.
  • Der Erdgasverbrauch stieg um zwei Prozent und lag damit deutlich unter dem außergewöhnlichen Wachstum im Jahr 2018, dennoch stieg der Erdgasanteil an der Primärenergie damit auf einen neuen Höchstwert (24,2 Prozent). Die Erdgasförderung erhöhte sich um 3,4 Prozent, begünstigt durch einen Rekordanstieg der Flüssiggas-Export (54 Milliarden Kubikmeter).
  • Der Ölverbrauch stieg unterdurchschnittlich um 0,9 Millionen Barrel pro Tag (b/d) bzw. 0,9 Prozent, während die Nachfrage nach allen flüssigen Brennstoffen, einschließlich Biokraftstoffen, erstmals über 100 Millionen b/d lag.
  • Der Anteil der Kohle an der Primärenergie fiel auf den niedrigsten Stand seit 16 Jahren (27 Prozent), nachdem der Verbrauch um 0,6 Prozent gesunken war, was auf einen starken Rückgang der Nachfrage der OECD-Staaten zurückzuführen ist. Dennoch blieb Kohle mit einem Anteil von über 36 Prozent an der weltweiten Stromerzeugung die größte einzelne Energiequelle in der Stromerzeugung. 
  • Auf China entfielen mehr als drei Viertel des weltweiten Netto-Wachstums im Energiesektor, während die USA und Deutschland die größten Rückgänge verzeichneten. 

 

Der Bericht ist in einigen Punkten ermutigend im Hinblick darauf, dass die Welt sich auf einem nachhaltigeren Weg befindet. Dazu zählt beispielsweise das fortgesetzt starke Wachstum der erneuerbaren Energien. Andere Aspekte wie der anhaltende Anstieg der CO2-Emissionen verdeutlichen jedoch, wie groß die Herausforderung für unsere Welt ist, klimaneutral zu werden.

 

Bernard Looney, bp-Chief Executive Officer, stellt den Stats Review mit folgenden Worten vor: „Während die Welt sich auf dem Weg aus der Covid-19-Pandemie befindet, scheint es, dass die gegenwärtige Situation ein Schlüsselmoment ist. Klimaneutralität kann bis 2050 erreicht werden. Die entsprechenden CO2-freien Energien und Technologien gibt es schon heute - die Herausforderung besteht darin, sie möglichst schnell und umfänglich zu nutzen, und ich bleibe optimistisch, dass wir dies erreichen können.”

 

Und weiter heißt es: „Die Pandemie hat uns bei bp eindeutig in unserem Engagement bestärkt, bis spätestens 2050 oder früher ein klimaneutrales Unternehmen zu sein und der Welt zu helfen, ebenfalls klimaneutral zu werden; sie hat uns sowohl die Fragilität unseres Planeten vor Augen geführt wie auch die Möglichkeiten verdeutlicht, die sich bieten, um wirklich besser zu werden “

Spencer Dale, bp-Chefvolkswirt, ergänzt: „Die globalen Energiemärkte sind durch die Pandemie schwer gestört worden. Der bp Statistical Review beleuchtet die wichtigsten Energietrends, die sich vor Covid-19 abzeichneten, und ich hoffe, dass er eine wertvolle Informationsquelle für die Zeit nach der Pandemie sein wird, während sich die Welt weiter in Richtung Klimaneutralität entwickelt.  

 

Der bp Statistical Review of World Energy und dazugehörige Materialien sind online verfügbar unter www.bp.com/statisticalreview.  

 

Hinweis für Redaktionen:

  • Den vollständigen bp Statistical Review of World Energy (2020) sowie weitere Statistiken, Videos und Datenblätter in englischer Sprache können über folgenden Link abgerufen werden: http://www.bp.com/statsreview
  • Neben der aktuellen Ausgabe des Reviews im PDF-Format finden Sie dort auch: Historische Datensammlungen (ab 1965) für viele Themenbereiche
  • Ausgewählte Grafiken auf Deutsch zum Download hier: www.bp.de/presse
  • Informationen in den sozialen Medien unter #bpstats