1. Home
  2. Produkte und Services
  3. Für Ihr Auto
  4. Kraftstoffe
  5. Kraftstoffkennzeichnung

Kraftstoffkennzeichnung für biogene Kraftstoffzusätze

Auf Grund einer EU-Richtlinie müssen bestimmte Anteile an Kraftstoffen aus erneuerbaren Quellen stammen. Die Kraftstoffkennzeichnung bietet dazu Orientierungshilfe

Die Kennzeichnung für Biokraftstoff an Tankstellen wurde 2018 in allen europäischen Ländern standardisiert und stimmt seither mit den Kennzeichnungen in den Tankdeckeln von neu angemeldeten Fahrzeugen überein.

Die Kennzeichnung dient somit als Hilfestellung, um die Wahl des richtigen Kraftstoffs für Ihr Auto zu erleichtern. Vergleichen Sie die Kennzeichnung an der Zapfsäule mit der Kennzeichnung an Ihrem Fahrzeug. – So greifen Sie sicher zum richtigen Kraftstoff.

 

Welche Kennzeichnungen gibt es?

Für jede Kraftstoffart werden unterschiedliche Symbole verwendet:

 

Ottokraftstoffe (Benzin):

„E“ zusammen mit einer Zahl in einem Kreis gibt an, dass Biokraftstoff (BioEthanol) im Benzin enthalten sein kann sowie dessen maximalen Anteil. So enthält zum Beispiel ein mit „E5“ gekennzeichnetes Benzin bis zu 5 % BioEthanol.

In einigen Regionen Europas sowie in den USA und in Australien ist „E10“-Benzin erhältlich. Er enthält bis zu 10 % BioEthanol. Die Mehrzahl, der seit dem Jahr 2000 produzierten Fahrzeuge, kann mit „E10“-Benzin betrieben werden.

Fahrzeuge, die mit „E10“ betrieben werden können, können auch mit „E5“ betrieben werden.

Wichtig: Unserem Produkt BP Ultimate Super wird kein BioEthanol zugesetzt.

 

Dieselkraftstoffe:

 

„B“ zusammen mit einer Zahl in einem Viereck gibt an, dass Biodiesel im Diesel enthalten sein kann sowie dessen maximalen Anteil. „B7“-Diesel enthält also bis zu 7 % Biodiesel.

Wichtig: Unserem Produkt BP Ultimate Diesel wird kein Biodiesel zugesetzt.

 

Weitere Kraftstoffarten:

Es gibt auch Labels für gasförmige Kraftstoffe wie LPG (Flüssiggas) oder Wasserstoff. Diese sind diamantförmig und enthalten Abkürzungen wie z.B. LPG für Autogas (Flüssiggas).

Haben sich Diesel und Benzin verändert?

Nein. An den Kraftstoffen hat sich mit der Einführung der Kennzeichnungspflicht nichts geändert. Neu ist nur, dass BP Super 95 mit „E5“ sowie BP Diesel mit „B7“ gekennzeichnet werden.

Da die gesetzlich vorgegebene Auszeichnung vorgibt, dass alle seit dem Jahr 2000 produzierten Kraftstoffe mit einem Biodieselgehalt von bis zu 7% mit „B7“ ausgezeichnet werden, muss auch BP Ultimate Diesel mit „B7“ gekennzeichnet werden. BP Ultimate Diesel wird jedoch kein Biodiesel zugesetzt.

Da auch alle Kraftstoffe mit einem BioEthanolgehalt von bis zu 5% mit „E5“ ausgezeichnet werden müssen, muss ebenso BP Ultimate Super mit „E5“ gekennzeichnet werden. BP Ultimate Super wird jedoch kein BioEthanol zugesetzt.

Gut für Ihr Auto, besser für die Umwelt

Seit dem 1.10.2005 wird den Kraftstoffen in Österreich Biokraftstoff beigemischt. Dies ist eine effiziente Art, die CO2-Emissionen von Millionen zugelassener Fahrzeuge ohne zusätzliche Anstrengungen für Sie als Autofahrer zu reduzieren. Damit kommen wir den EU-Reduktionszielen für CO2-Emissionen jeden Tag ein bisschen näher.

Erneuerbare Kraftstoffe (einschließlich Biokraftstoffe wie BioEthanol oder Biodiesel) sind Ersatzprodukte für konventionelle, ölbasierte fossile Kraftstoffe. Sie werden aus erneuerbaren Quellen wie dem nachhaltigen Energiepflanzenanbau oder aus Abfallstoffen aus der Landwirtschaft und Industrie hergestellt.

Durch den teilweisen Ersatz von fossilen Kraftstoffen durch erneuerbare Kraftstoffe tragen wir dazu bei, die CO2-Emissionen von Fahrzeugen zu reduzieren und die Klimaziele der EU zu erreichen.